6.Platz bei der 18. GS Meisterschaft in Dillweißenstein

 Redaktion    Grundschule | Schuljahr 2017/2018

Nachdem die Fünf-Täler-Schule letztes Jahr bei ihrer Premiere den 5.Platz errungen hatte, nahm sie nun zum zweiten Mal am GS-Fußballtunier in Dillweißenstein teil. Im Kader standen Leopold Bard, Carl Bätzner, Bojan Boskovic, Luis Burghardt, Mario Deutschmann, Leon Gießler, Marian Wacker (Klasse 4a) sowie Sven Berweck und Louis Kretschmer (Klasse 4b), der durch den Torwart Tykhon Petrenko aus der Klasse 3b komplettiert wurde.

Am Freitagmorgen, den 29.Juni, machte sich das 10-köpfige Team zusammen mit dem betreuenden Lehrer Vincent Becker und der Mutter Stephanie Wacker in Richtung PF-Dillweißenstein auf.

Angekommen auf dem Sportgelände der SpVgg Dillweißenstein durfte man sich dann auf einem gut bespielbaren Naturrasen mit 11 anderen Grundschulmannschaften messen. Gespielt wurde in einem Zwei-Gruppen-Modus à je sechs Mannschaften, von denen jeweils die beiden Bestplatzierten in das Halbfinale einzogen. Für die übrigen Mannschaften stand nach der Gruppenphase anstelle der Finalspiele noch jeweils ein Platzierungsspiel an.

Nach einem 1:1 Unentschieden gegen die spielstarke Weiherbergschule (Tor: Leon Gießler), setzten sich die Calmbacher Jungs im zweiten Spiel recht glücklich nach Toren von erneut Leon Gießler und dem „Superjoker“ Leopold Bard mit 2:1 gegen die Pforzheimer Nordstadtschule durch. Im dritten Gruppenspiel bemühten sich die Kinder nachzulegen und landeten durch einen satten Fernschuss von Leon Gießler einen 1:0 Sieg gegen die Grundschule Eisingen.

Trotz der bisher guten Punkteausbeute sollte es dann gegen die bis dato noch ungeschlagenen Gastgeber aus Dillweißenstein zu einer Vorentscheidung kommen. Da die FTS-Kinder sich verdientermaßen mit 2 : 0 gegenschlagen geben mussten, war man plötzlich „nur“ noch Dritter hinter den punktgleichen Weiherbergschülern, die aber ein deutlich besseres Torverhältnis aufweisen konnten. So reichte im letzten Gruppenspiel selbst ein deutliches 5 : 0 (Tore: 3x Bojan Boskovic, Sven Berweck und Leopold Bard) gegen die überforderte Schanzschüler nicht, um wieder auf den anvisierten 2.Platz der Gruppe A zu rutschen.

Im nun undankbaren Spiel um Platz Fünf gegen die Otto-Riehm-Schule Ispringen schien bei den Calmbachern die Luft draußen zu sein und so zog man knapp aber verdient mit 2 : 1 den Kürzeren (Tor:Sven Berweck).

Mit 10 Medaillen und einer Siegerurkunde im Gepäck rollten wir dann gegen 14:15 Uhr wieder in Calmbach ein.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmal an Frau Wacker für deren fürsorgliches Betreuen der Kinder und das Bereitstellen ihres Siebensitzers.

Bericht & Foto: Vincent Becker