Presseartikel: Tanja Insinna wird 1. Konrektorin an der FTS

 Redaktion    Presseartikel | Schuljahr 2017/2018

Aufatmen in der Fünf-Täler-Schule: Nachdem im Mai vergangenen Jahres nach einer langen Interimszeit Guido Störk offiziell als Rektor des Schulverbunds eingesetzt wurde, wurde nun auch die zweite Konrektorin Tanja Insinna zur ersten Konrektorin ernannt. Damit bleibt der Fünf-Täler-Schule das gewohnte Schulleitungsteam erhalten. Störk wertet dies für das Kollegium, für Schüler, Eltern und den Schulträger als ein Zeichen für Kontinuität. Vakant ist nun die zweite Konrektoren-Stelle, die einer Schule in der Größenordnung zusteht und die schnellstmöglich ausgeschrieben werden soll. Nach den Sommerferien, so hoffen Störk und Insinna, wird das Dreiergestirn dann komplett sein.
50 Lehrer unterrichten derzeit rund 650 Schüler an den zwei Standorten in der Jahnstraße und der Höfener Straße. Am 1. August 2014 wurden die beiden Schulen zum Verbund Fünf-Täler-Schule zusammengefasst. Von Anfang an waren Störk und Insinna im Schulleitungsteam. Störk anfangs als zweiter Konrektor, später als kommissarischer Schulleiter, Insinna zunächst als sogenannt Personalistin, später als zweite Konrektorin. Damit waren zum einen beide Schulen im Leitungsteam vertreten und zum anderen saßen erfahrene Calmbacher Kräfte an der Spitze. Dies hätte sich nun durch die Besetzung der ersten Konrektoren-Stelle von außen ändern können. Doch auch das Schulamt setzte auf Kontinuität und ernannte Insinna zur ersten Konrektorin. Lehrer und Eltern seien froh, dass es nun in bewährter Weise weitergehe, so Störk, der seiner Kollegin am vergangenen Freitag mit einem Blumenstrauß zur Beförderung gratulierte.
„Wäre ein erster Konrektor von außen gekommen, wäre ein Keil in das bestehende Gefüge getrieben worden“, so der Rektor. Der Schulverbund entwickle sich äußerst positiv und sei eine Erfolgsgeschichte. Die Akzeptanz zwischen den Schularten habe zugenommen, hat Störk festgestellt und seine frischgebackene erste Konrektorin Insinna ergänzt: „Durch den Schulverbund ziehen wir das Beste aus allen Schularten raus“.
Zur Erinnerung: Im Jahr 2014 haben sich die Goßweilerschule (Grund-, Haupt- und Werkrealschule) und die Realschule zu einem Schulverbund zusammengeschlossen. Neben einer gemeinsamen Schulleitung gibt es nur noch eine Schulkonferenz, einen Elternbeirat, eine Lehrerkonferenz und eine Schülermitverantwortung (SMV). Auch die Hausordnungen und die Leitbilder beider Schulen wurden vereinheitlicht. Die Klassen eins bis sechs werden in der Goßweilerschule unterrichtet, die Klassen sieben bis zehn zogen unter das Dach der Realschule.

 

Das bewährte Leitungsteam bleibt in der Fünf-Täler-Schule am Start: Rektor Guido Störk gratulierte Tanja Insinna zur Ernennung zur ersten Konrektorin.

 

Quelle: Nicole Biesinger, Wildbader Anzeigenblatt