Projekt „Lesestart“ in der Fünf-Täler-Schule

 Redaktion    Grundschule | Schuljahr 2017/2018

 

„Lesestart – Drei Meilen für das Lesen“ ist ein bundesweites Leseförderprogramm, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt wird.

Zu Beginn jedes neuen Schuljahres bekommen die Erstklässler kostenlos ein Lesestart-Set zur Verfügung gestellt.

Schon zum zweiten Mal in Folge haben es sich die Drittklässler zur Aufgabe gemacht, ihren Patenkindern aus den beiden ersten Klassen verschiedene Geschichten aus „Ein Faultier geht zur Schule“ vorzulesen.

Im Buch finden sich ganz verschiedene Erstlesetexte – von Geschichten, die in großer Schrift mit vielen Bildern gestaltet sind über Gedichte, Bildergeschichten und längeren Texten zum Vorlesen. So konnten die Drittklässler ihre eigene Lesefähigkeit vertiefen und sich überlegen, wie sie ihre Paten beim Vorlesen der Geschichten miteinbeziehen können. Zum anderen sammelten sie beim Vorlesen viel Erfahrung in Bezug auf die Anfänge des Lesenlernens und die Fortschritte, die sie selbst in den letzten beiden Jahren gemacht haben.

Sowohl die Schüler der dritten Klassen als auch die Erstklässler hatten viel Freude am Austausch und die Lesemotivation sowohl bei den Erstlesern als auch bei den Drittklässlern wurde erhöht. Nach dem Vorlesen überreichten die Drittklässler ihren Patenkindern das Lesestart-Set.

 

 

Bericht & Foto: Tina Haas