Ausflug der 3. Klassen zum Bio-Bauernhof „Hardthof“ in Bad Liebenzell-Beinberg

 Redaktion    Grundschule | Schuljahr 2017/2018

Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Nutztiere“ im Sachunterricht machten sich die beiden dritten Klassen mit ihrem Lehrer Vincent Becker und Lehrerinnen Nadine Haas und Tina Haas mit dem Bus auf den Weg zum Bauernhof.

Schon die Anreise hat den Kindern großen Spaß gemacht, denn nachdem die beiden Klassen in Igelsloch aus dem Bus gestiegen waren, wartete dort der Bauer mit dem „Kuhtaxi“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Hof angekommen, wurden alle von Herrn Gorjup begrüßt und als erstes ging es zu den Schweinen. Die Schweine auf dem Hof werden nicht aufgezogen sondern jung gekauft, einige Zeit gemästet und dann beim Schlachter geschlachtet. Das Fleisch wird dann im Hofladen verkauft. Die Schweine waren sehr zutraulich und die Kinder hatten Spaß daran, die Tiere zu streicheln.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außer den Schweinen gibt es auch noch Kühe auf dem Hof: Angus Rinder. Die Mutterkuhhaltung ist der Hauptbetriebszweig des Hofes. Die Tiere werden das ganze Jahr über ausschließliche mit Gras und Heu gefüttert. Die Kinder konnten die Kühe und Kälber streicheln und sie mit Heu füttern.

 

 

 

 

 

 

Nach einer Vesperpause ging es dann zur letzten Station – dem Hühnermobil.

 

 

Zum Abschluss des Besuchs durften die Kinder die Eier im Hühnermobil aufsammeln. Dazu bekamen sie in Kleingruppen Kisten, in die sie dann die teilweise noch warmen Eier legen durften. Die Kinder hatten großen Spaß, die Eier einzusammeln.

 

 

Am Ende bekamen alle Kinder noch eine Tüte voll Kartoffeln, die sie dann stolz mit nach Hause nahmen.

Nach einer kurzen Rückfahrt mit dem Kuhtaxi mit anschließender Wanderung zur Bushaltestelle war das Erlebnis auf dem Bauernhof auch schon vorbei. Auf der Rückfahrt im Bus träumten die Kinder dann von ihren eigenen Bratkartoffeln, die sie sich an diesem Tag zum Abendessen wünschten.

Bericht & Fotos: Tina Haas