Wettbewerb „bunt statt blau“

 Redaktion    Schuljahr 2017/2018 | Werkrealschule

Unter dem Motto bunt statt blau hatte die Krankenkasse DAK-Gesundheit eine Kampagne zur Alkoholprävention in Baden-Württemberg gestartet. Nach aktueller Bundesstatistik landeten 2016 erneut rund 22.000 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. In Baden-Württemberg waren es 2.810 und damit 2,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Experten fordern daher eine weitere Aufklärung über die Risiken des Rauschtrinkens. Einen Beitrag dazu kann der in diesem Jahr zum neunten Male stattgefundene Plakatwettbewerb für Schüler zwischen 12 und 17 Jahren leisten. Hier beteiligten sich die Klassen 8a und 9a unserer Fünf-Täler-Schule. Insgesamt haben über 150 Schule 2.000 Bilder eingereicht. Jessy Köppel und Lilu Lluka haben die Jury überzeugt und den zweiten Platz gewonnen. Die Klasse 9a wurde zur feierlichen Preisverleihung in den weißen Saal des Stuttgarter Schlosses eingeladen. Ihr Preis wurde Ihnen von Karin Maag, der Bundestagsabgeordnete des Gesundheitsausschusses, überreicht. Umrahmt wurde die Verleihung von einer alkoholfreien Cocktailbar, welche zum Feiern einlud.

Bericht & Fotos: Janine Kunz